Wer sind wir und was tun wir?


Wer wir sind...

Wir sind ein Zusammenschluss von Harrisleer Landwirten, Jagdpächtern, Jägern und freiwilligen Helfern mit dem Ziel im Frühjahr die Rehkitze vor dem Mähtod zu bewahren. 

 

 

 

 


Warum Wildtiere unsere Hilfe brauchen...

Rehe und Hasen bringen ihre Jungen in den Wiesen zur Welt und verstecken sie im hohen Gras, damit sie vor Feinden wie z.B. Raubwild geschützt sind. Auch Enten und Fasane haben ihre Gelege oft im hohen Gras, um ungestört brüten zu können.

 

Bei drohender Gefahr bleiben die Jungtiere an Ort und Stelle, machen sich ganz klein und rühren sich nicht. Ihr Instinkt sagt ihnen dort liegen zu bleiben – unabhängig davon, welche Gefahr sich nähert. Bei der Mahd der Wiesen hat dies fatale Folgen.


Unser Einsatz...

Vor der Mahd werden die Flächen mit Hilfe einer Drohne mit Wärmebildkamera abgesucht. Die gefundenen Jungtiere und Gelege können gesichert werden und vor qualvollen Verstümmelungen oder dem Tod bewahrt werden.


Unser Ziel...

Unser Ziel ist der Einsatz einer Drohne mit leistungsstarker Wärmebildkamera für unser Harrisleer Gemeindegebiet.

 

 

Verwendung von Spendengeldern

Die Spendengelder werden für die Anschaffung und Instandhaltung einer Drohne, den Erhalt des Systems (Wartung, Reparatur etc.),  Versicherung, sowie für Materialien für die Kitzsicherung verwendet.

 

Einfach gesagt, alles was für das Auffinden der Kitze und Gelege, der Sicherung dieser während der Mahd (wie z.B. Hundeboxen), Markierstäbe, Funkgeräte u.v.m. notwendig ist.